#1 RE: So sehen Sieger aus von sternenfrau 22.08.2011 22:29

avatar

So sehen Sieger aus

Alles hat der Mensch versucht, um sie loszuwerden - trotzdem gab es noch nie so viele Wildschweine wie heute

Hier ist der Link zum Bild

Dürfen wir vorstellen? Das ist Harald, der Frischling. Er wiegt beachtliche 13 Kilo, hat einen Haufen Unsinn im Kopf, und wir raten eindringlich: prägen Sie sich sein Gesichtchen gut ein. Harald gehört nämlich einer neuen Generation von Wildschweinen an - der Generation der Sieger. Denn erstmals in der Geschichte gelang es diesen Tieren, was keiner Art zuvor gelungen ist: sie haben den Kampf gegen den Menschen gewonnen. Unsere Wildschweine sind die wahren Helden Deutschlands.

Dabei hat der Mensch wirklich einiges aufgeboten dieser Schlacht: Abschussquoten, die seit zehn Jahren immer weiter erhöht wurden; Gesellschaftsjagden mit bis zu 300 Schützen; Hubschrauber, die ganze Rotten per Wärmebildkamera aufspürten. Die Wildschweine hielten trotzdem durch: Obwohl die tiere bereit in den Vierzigerjahren in weiten Teilen Deutschlands ausgerottet waren, ist ihr Bestand heute so hoch wie seit 300 Jahren nicht mehr. Zwei Millionen Wildschweine, schätzen Experten, leben in unseren Wäldern; genau allerdings kann das niemand sagen. Denn die Schweine sind schlau; sie verwischen ihre Spuren. Außerdem haben sie gelernt, dass in Wohngebieten Jagdverbot besteht - und ziehen sich bei Bedarf gerne dorthin zurück. In Berlin musste mittlerweile ein Sondereinsatzkommando gegründet werden, um plündernde Wildschweine von Friedhöfen und Parks fernzuhalten. Kürzlich katpultierte sich ein besonders gefräßiger Keiler sorgar durch ein Wohnzimmerfenster bei dem Versuch, den dort aufgetischten Kuchen zu ergattern. In jedem Fall haben die Schweine eine perfekte Konstitution auf ihrer Seite: Ihr magen verträgt alles, was die Erde hergibt - Blätter, Wurzeln, Früchte, Eier, Insekten, Säugetiere, Aas. Ihr Gebiss ist so kräftig, dass sie damit selbst Kokosnüssen aufbrechen könnten. Außerdem sind sie ausgezeichnete Schwimmer und verfügen über eine Wärmeisolation, die so flexibel ist, dass sie nicht nur wälter besiedeln können, sondern auch Sümpfe und Tropengebiete. Mit anderen Worten: Wildschweine sind gegen alles gewappnet. Zum Glück. Denn der Mensch mag diese tiere noch so sehr zurückdrängen wollen - für unsere Wäler sind sie ein Segen: Wildschweine brechen den Boden auf, vermischen Erdschichten, schaffen beste Keimbedingungen. In ihren Wäldern wachsen viermal so viele Jungbäume wie in anderen, und eines Tages wird auch der kleine Harald diese Arbeit fortsetzen. Daher raten wir: prägen Sie sich sein Gesichtchen gut ein. Und sollten Sie ihm begegnen, danken Sie ihm....

D. Teves

Quelle: Ein Foto und seine Geschichte, TV Hören und Sehen, 18/09

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz