#1 RE: Zeremonieller Verlauf von sternenfrau 05.07.2008 13:14

avatar

Zeremonieller Verlauf

Bevor der Kartendeuter die Karten auf den Tisch legt, muss er sie mischen, um sie von allen früheren Einflüssen zu befreien. Wenn eine Hofkarte bzw. ein Signifikator erforderlich ist, um den Ratsuchenden zu repräsentieren, so wird sie in diesem Stadium ausgewählt. Gelich nach dem anfänglichen Mischen des Kartendeuters. Nachdem dies entschieden ist, wird die gewählte Karte sorgfältig beiseite gelegt, bis sie später den verdeckt gezogenen Karten beigefügt wird.

Die verbleibenden Karten bzw. alle, wenn keine Hofkarte bzw. kein Signifikator erforderlich ist, werden nun dem Ratsuchenden ausgehändigt, der sich spätestens jetzt ausschließlich auf sein Problem oder auf die fragliche Situation konzentrieren sollte und der die Karten nun noch einmal sorgfältig mischt. Hierauf werden die Karten auf den Tisch gelegt und vom Fragenden dreimal mit der linken Hand abgehoben (diese Hand ist dem Herzen näher, sowohl anatomisch als auch emotional).

Als nächstes nimmt der Kartendeuter die Karten wieder vom Tisch auf und breitet sie verdeckt und leicht überlappend in einer Linie über den gesamten Tisch aus. Sie sind nun so vorbereitet, dass der Ratsuchende eine Auswahl daraus treffen kann, wobei deren Anzahl von der gewählten Legemethode abhängt. Diese Auswahl geht dann völlig spontan vonstatten, wenn das Auge die Hand automatisch zu bestimmten Karten hinleitet - natürlich die linke Hand.
Die ausgewählten Karten wurden verdeckt in Form eines kleinen Päckchen hingelegt, und zwar in der genauen Reihenfolge ihrer Auswahl. Die übrigen Karten sollte man beiseite legen.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz