#1 RE: Der Ratsuchende und der Kartendeuter von sternenfrau 05.07.2008 13:10

avatar

Der Ratsuchende und der Kartendeuter

Bevor man ein Legeschema auswählt, muss der Ratsuchende entscheiden, ob er eine allgemeine Beratung wünscht oder eine solche, die einen bestimmten Aspekt seines Lebens beleuchtet. Wenn es ihm beispielsweise um sein Liebesleben geht, dann wird sich ein Legeschema, das für dieses Thema geeignet ist, stark von einem solchen unterscheiden, das ein allgemeines Bild von der Situation des Betreffenden entwerfen soll. Und wenn eine Charakteranalyse gewünscht wird, so wird man wieder eine andere Methode vorziehen. Die Anzahl der Fragen, die man an ein bestimmtes Schema richtet, spielt keine Rolle, solange sich die Fragen auf das Hauptthema beziehen, jedoch sollte man im allgemeinen nicht mehr als drei Fragenstellen.

Außerdem ist es bei einingen Legemethoden notwendig, eine repräsentative Hofkarte auszuwählen. Das Geheimnis, die passendeste zu finden, liegt darin, dass man zu einem Problem oder zu einer Situation zunächst einen persönlichen Standpunkt einnehmen muss.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz